Flügelverleih meets Hattie

3. Februar 2013

Faust-Kreativ-Alumni

Abgelegt unter: Pädagogisches — heinz.bayer @ 17:39

Flügelverleih

In drei Jahren kennen Schüler/innen, die vor 5 Jahren und davor am Faust Abi gemacht haben, praktisch keine/n Lehrer/in mehr. Weil die Einstellungspraxis einem Zyklus folgt.

Ich habe die letzten 35 Jahre einmal mit ein paar Bildchen dargestellt. Der “junge Block” ist inzwischen fast komplett und neue Einstellungen wird es an den Gymnasien in Baden-Württemberg in den nächsten 20 Jahren kaum mehr geben. Als Praktiker bekommt einem da  das heulende pädagogische Elend. So viele sehr gute Referendar/innen, die keine Chance auf diesen Beruf mehr bekommen, der ja genau von den guten Leuten lebt.

In den letzten 35 Jahren haben mich sagen wir mal an die 5000 junge Menschen kennengelernt. 5000 Menschen, die heute sagen können: “Ich war am Faust und habe den Bayer gekannt.”

Im Moment habe ich Lust darauf, ein Faust-Alumni für Kreative Ex-Faustler aufzubauen. Bevor ich vom Faust abgehen werde. Ich habe mal ein Schneeball-Mail auf die Reise geschickt. Wäre doch schön, wenn auf dieser Seite in ein, zwei Jahren von jetzigen kreativen Faustlern viele Links zu Ex-kreativen Faustlern geklickt werden könnten. Wer weiß, für was solche Alumni-Verbindungen einmal gut sein können. Vielleicht braucht man als Faustler einmal einen Anlaufpunkt in Australien.

Oder ein Spiegel-Redakteur, der einmal am Faust Chefredakteur der Schülerzeitung war, kann sicher für jetzige Schülerredakteur/innen Ansporn und Ratgeber sein.

Wer in Freiburg ein wundervolles Café besuchen will, sollte vielleicht als Faustler wissen, dass auch einer der Chefs Faustler war. Sedan Café. Oder wenn man als Jungfilmer einen Ex-Faustfilmer anmailen kann, um einige Fachfragen zu klären, dann hat das was. Aber vielleicht wäre ein junger Filmschaffender im Aufbau wie Maurice umgekehrt auch froh über Adressen von Ex-Faustlern, die schon lange im Kreativgeschäft sind. Zum Beispiel   Tobitoon.

Und Schüler/innen aus der Theater-AG interessiert es sicher auch, welche Theaterschaffenden sich einst am Faust getummelt haben. Zum Beispiel Felix Eitner. Oder Philip Tiedemann

Da gibt es Musiker und Kameramänner und als Faustler sollte man wissen, dass hinter dem besten Eis aus Staufen natürlich auch ein Ex-Faustler steckt.

Ein kreatives Faust-Alumni-Netzwerk soll aber nicht nur aus Profis bestehen, die in irgendeinem Bereich kreativ arbeiten. Auch privat kreativ zählt. Oder innerhalb eines Berufs kreativ sein zählt. Websites von Ex-Faustlern werden gerne verlinkt. Damit man als Faustler weiß, wo man z.B. in Mainz was trinken geht und nach einem Faustler fragt. Oder wenn man im Tübinger Kammertheater klatscht, beklatscht man vielleicht gerade Ex-Faust-Kreatives. Und und und. Aber ich kenne eben auch nur einen Bruchteil der Kreativgeschichten. Musik dürfte viel drunter sein. Und Mode , aber sicher auch Architekten, Firmengründerinnen, Erfinder, App-Entwicklerinnen und und und…. Wer sich als Ex-Faustler/in angesprochen fühlt, schreibt einfach ein Mail an alumni@fluegelverleih-am-faust.de Name, Jahre am Faust oder Abijahr, Kreativbereich ( Hobby oder beruflich), Website, so man will. Jeder, der sich so einklinkt, wird natürlich am Ende der “Sammelaktion” mit einer Faust-Alumniliste versorgt. Und klar, spätestens wenn der MeOck und ich in Pension gehen, denken wir sicher mal über eine Alumni-Kreativ-Veranstaltung nach – oder einen Bildband der Faustkreativen oder, oder, oder freuen uns einfach, dass wir euch alle haben kennenlernen dürfen. :-)

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )